Sonntag, 23.Januar 2022

...noch bis 16:00 Uhr | und danach: #TURBO.WEEKEND 

Wismar: Sturmtief „Daniel“ deckte Teile des Daches vom Sana HANSE-Klinikum ab

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag wütete Sturmtief „Daniel“ über Mecklenburg-Vorpommern und hinterließ seine Spuren.

Am gestrigen Mittwochabend, gegen 22.00 Uhr fegte Sturmtief „Daniel“ mit gewaltiger Kraft über das Sana HANSE-Klinikum Wismar hinweg und deckte mit einem lauten Knall Teile des Daches zwischen Haus A und Haus B des Klinikums ab.

Teile des Dachkastens flogen in den Innenhof und über das Dach des Klinikums hinweg. Beschädigt bzw. teilweise abgedeckt wurden ca. 100 Quadratmeter Dachfläche. Diese sowie andere bereits heruntergefallene Teile wurden in kürzester Zeit von der schnell vor Ort anwesenden Feuerwehr gesichert bzw. weiträumig abgesperrt.

„Personen wurden zum Glück nicht verletzt“, so Michael Jürgensen, Geschäftsführer des Sana HANSE-Klinikums Wismar. „Aus Sicherheitsgründen haben wir allerdings vier Patienten der Klinik für Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie in andere Zimmer verlegt.“

Foto: SHKW

CITY NEWS

letzte meldungen

Rostock nach 0:0 gegen Heidenheim sieben Spiele ohne Sieg

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock hat seine sportliche Talfahrt nicht stoppen können. Der Aufsteiger kam am Samstag gegen den 1. FC Heidenheim über ein 0:0...

Demonstration in Schwerin für “freie Impfentscheidung”

Mehrere Hundert Menschen sind am Samstag in Schwerin gegen die Impfpflicht auf die Straße gegangen. Insgesamt waren etwa 1100 Teilnehmer dem Aufruf zur Kundgebung...