Sonntag, 28.Februar 2021

Corona in Deutschland

aktuell haben wir
125,188
Infizierte Menschen
Updated on 28. 02. 2021 08:14

TOP NEWS

Weniger Organspenden in Mecklenburg-Vorpommern

Die Zahl der Organspender und der gespendeten Organe ist in den vergangenen beiden Jahren in Mecklenburg-Vorpommern gesunken.

Wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) am Donnerstag in Frankfurt mitteilte, haben nach vorläufigen Zahlen 2020 landesweit 27 Menschen nach dem Tod ein oder mehrere Organe gespendet. Das waren 3 Spender weniger als 2019 und sogar 14 weniger als 2018. Die Zahl der gespendeten Organe ging im Vergleich zu 2019 um 21 und im Vergleich zu 2018 sogar um 43 auf nunmehr 76 zurück. Zugleich wurden Patienten in MV 44 Organe übertragen, etwas mehr als in den beiden Jahren davor.

Bundesweit lag die Zahl der Spender 2020 mit 913 etwa auf dem Niveau von 2019. Damals zählte die DSO 932 Organspender.

Im zurückliegenden Jahr konnten 2941 nach dem Tod der Spender («postmortal») entnommene Organe der internationalen Vermittlungsstelle Eurotransplant zugewiesen werden. Laut DSO waren das geringfügig weniger als 2019, als 2995 Organe weitergegeben wurden. Am häufigsten wurden Nieren gespendet, gefolgt von Lebern, Lungen, Herzen und weiteren Organen.

In den deutschen Transplantationszentren wurden im vergangenen Jahr 3016 Organe nach einer postmortalen Spende übertragen, das waren 176 Organe weniger als 2019. Ende 2020 standen laut DSO noch immer 9200 Patienten auf der Warteliste für eine Transplantation.

TOP NEWS

CITY NEWS