Sonntag, 14.April 2024 | 10:26

Wismar: Ausstellung “Sella Hasse – Ein Leben in Bewegung” im “Schabbell”

Share

Anlässlich des 60. Todestags der Wismarer Malerin Sella Hasse präsentiert das Stadtgeschichtliche Museum der Hansestadt Wismar etwa 50 Werke aus ihrem Nachlass. Das “Schabbell” verfügt über den größten Bestand zur Künstlerin.

Schwerpunkt der biografischen Ausstellung ist das Thema Bewegung. Sie findet sich im Werk Hasses unter vielerlei Aspekten, wie zum Beispiel in der dynamischen Darstellung des arbeitenden Menschen. Bewegung lässt sich auch im Leben Sella Hasses ablesen. Sie war ausgesprochen mobil und in Hamburg, Wismar, Paris, Charleroi, Wien und Berlin tätig. Ein weiterer Faktor ist die Materialität, die sich insbesondere durch kreative Materialmixe ausdrückt.

Das Museum lädt alle Kulturinteressierten zur Vernissage am kommenden Freitag (15.12.2023) um 19.00 Uhr ein. Dann ist der Eintritt frei.

Bürgermeister Thomas Beyer und Corinna Schubert, Leiterin des “Schabbell”, werden jeweils ein Grußwort halten. Anschließend werden Maximilian Marotz als Kurator der Ausstellung und die Kunsthistorikerin Greta Paulsen in die Ausstellung einführen. Die Ausstellung ist vom 16.12.2023 bis zum 02.06.2024 im Rahmen der Öffnungszeiten des Museums zu besichtigen.

Aber vorher haben mit der Museumschefin Corinna Schubert und Maximilian Marotz über die Ausstellung, aber auch die ersten Highlights 2024 gesprochen…

Ausstellung "Sella Hasse - Ein Leben in Bewegung" im "Schabbell"
Ausstellung "Sella Hasse - Ein Leben in Bewegung" im "Schabbell"

Folge uns...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.