Medien: Rechtsextreme wollten Zubehör für Angriffe bestellen

Eine mutmaßlich rechtsextreme Gruppe aus Mecklenburg-Vorpommern soll einem Medienbericht zufolge beabsichtigt haben, Zubehör für Angriffe auf politische Gegner zu bestellen. Auf einer entsprechenden Material-Liste sollen rund 200 Leichensäcke und Ätzkalk gestanden haben, wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) am Freitag unter Berufung auf Informationen aus dem Bundesamt für Verfassungsschutz berichtete. Laut RND stammt die Aufstellung von…

Exhibitionist am Kagenmarkt in Wismar gestellt

Am frühen Abend des gestrigen Tages wurde das Polizeihauptrevier über einen Mann informiert, der in der Nähe des Sportplatzes am Kagenmarkt exhibitionistische Handlungen an sich vorgenommen haben soll. Vor Ort eingetroffen beschrieben Zeugen der Streifenwagenbesatzung den Tatverdächtigen derart gut, dass dieser im Verlauf der nachfolgenden Suche innerhalb weniger Minuten gestellt werden konnte. Nach Abschluss der…

Großeinsatz der Feuerwehren und weiterer Einsatzkräfte in der Ostseemolkerei Wismar

Großeinsatz Einsatz der Feuerwehren auf dem Gelände der Ostseemolkerei Wismar. Um 6.39 Uhr ging am Morgen der Notruf bei der Feuerwehr ein. Grund des Einsatzes war der Austritt von Ammoniak an einer Umwälzpumpe, die die Auslösung der Gaswarnanlage zur Folge hatte. Die Molkereimitarbeiter wurden umgehend aus dem Gebäude evakuiert, eine akute Gefahr für die Umgebung…

Wismar: Europäischer Haftbefehl – Autobahnpolizisten nehmen 40-Jährigen fest

In den frühen Abendstunden des 26. Juni wurde das Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Metelsdorf über einen Böschungsbrand auf der A 20, Höhe Bobitz informiert. Eine Streifenwagenbesatzung suchte den Ort des Geschehens in der Folge auf. Dort fanden Beamten zwar keinen Böschungsbrand, jedoch einen liegengebliebenen stark aus dem Motorraum qualmenden Pkw, vor. Im Verlauf der Personenkontrolle der…

Bad Kleinen: 70-Jähriger vom Zug erfasst – keine schweren Verletzungen

Zu einem Personenunfall kam es am späten Abend des 26.06.2019 gegen 23:45 Uhr auf der Bahnstrecke 1122 von Bad Kleinen nach Lübeck. Laut Mitteilung an die Bundespolizei durch die Notfallleitstelle Hannover, soll eine Person zwischen den Ortschaften Schönberg und Herrnburg von einer Regionalbahn erfasst worden sein. Unverzüglich begab sich eine Streife des Bundespolizeireviers Wismar unter…

Zwei Badetote in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern sind zwei Menschen bei Badeunfällen in Schönberg und Neubrandenburg ums Leben gekommen. In Schöneberg ertrank ein 28-Jähriger am Mittwochnachmittag in einem Badesee, wie die Polizei mitteilte. Taucher fanden ihn am Grund des Sees und konnten nur noch den Tod feststellen. Warum der Mann unterging, war zunächst unklar. In Neubrandenburg ertrank eine 83 Jahre…

Polizei Wismar: Vorsicht beim Autokauf im Internet

Heute erschien ein 56-jähriger Mann aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg im Polizeirevier Grevesmühlen und erstattete eine Anzeige wegen Betruges. Er teilte mit, dass er vor drei Wochen in einem Verkaufsportal für Kraftahrzeuge auf ein interessantes Angebot gestoßen und folgend mit dem Verkäufer online in Kontakt getreten sei. Laut Angebot sollte der Pkw in Dortmund stehen. Darauf…

Unfallflucht nach Auffahrunfall am Autobahnkreuz Wismar

Gestern Mittag gegen 12:00 Uhr kam es im Bereich des Autobahnkreuzes Wismar in Fahrtrichtung Lübeck zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer eines Volvo hielt vorschriftsmäßig an einem Stoppschild im Baustellenbereich an. Der sind dahinter befindliche PKW übersah dies offenbar und fuhr dem Volvo auf. Beide Fahrer einigten sich noch an der Unfallstelle darauf, den Unfall an…

Ursachensuche nach Absturz von zwei Eurofightern geht weiter

Am Tag nach dem Absturz von zwei Eurofightern der Luftwaffe in Mecklenburg-Vorpommern mit einem getöteten Piloten geht die Ursachensuche weiter. Wie ein Luftwaffen-Sprecher am Dienstagmorgen sagte, wurde auch in der Nacht die Suche nach Wrackteilen und die Sicherung der Absturzstellen fortgesetzt. Dabei kamen Nachtsichtgeräte und starke Scheinwerfer zum Einsatz. Insgesamt sei die Zahl der beteiligten…

Bundeswehr leitet Untersuchungen zum “Eurofighter”-Unglück

Die Bundeswehr hat die Ermittlungen zum Absturz der beiden “Eurofighter”-Kampfjets in Mecklenburg-Vorpommern übernommen. Da die Aufarbeitung des Unglücks mit einem toten und einem verletzten Pilot im Zuständigkeitsbereich der Luftwaffe liege, seien alle Ermittlungen der Bundeswehr übergeben worden, teilte das Polizeipräsidium Neubrandenburg am Montagabend mit. Bundeswehrsoldaten seien bereits an der Unglücksstelle in der Region Malchow (Landkreis…