Samstag, 18.Mai 2024 | 12:28

Drese würdigt Pflegende: Bessere Arbeitsbedingungen nötig

Share

Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) hat anlässlich des Tages der Pflegenden den Beschäftigten in dieser Branche für ihren unentwegten Einsatz zur Aufrechterhaltung der Versorgung von Patientinnen und Patienten gedankt. “An 365 Tagen im Jahr sorgen sie mit hoher Professionalität, aber auch mit viel Herz und Empathie für die gesundheitliche und fürsorgliche Betreuung von vielen Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind”, sagte Drese laut Mitteilung vom Samstag.

Es sei aber nicht nur mehr Wertschätzung für die Mitarbeitenden in der Pflege wichtig. Es brauche größere gesellschaftliche Unterstützung und bessere Arbeitsbedingungen. Diese seien entscheidend für den Einstieg in oder den Verbleib im Pflegeberuf. In Mecklenburg-Vorpommern arbeiten dem Ministerium zufolge rund 21.000 Pflegekräfte in 1047 Einrichtungen und Diensten der Langzeitpflege. Mehr als 120.000 Menschen seien pflegebedürftig. Die Zahl werde in den nächsten Jahren weiter steigen.

Um schrittweise bessere Bedingungen bieten zu können, hatte die Ministerin im Herbst 2023 im Land einen “Pakt für Pflege” angestoßen. Der soll helfen, Fachkräfte zu halten und die Pflege-Angebote auch im ländlichen Raum sicherstellen zu können.

Folge uns...

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe deinen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.