Mittwoch, 19.Juni 2024 | 23:22

Halbe Million Euro Schaden: Haus durch Brand zerstört

Share

Vermutlich durch einen folgenschweren Irrtum ist am Samstag bei einem Brand ein Reihenhaus in Rostock völlig zerstört worden.

Dabei entstand nach Auskunft der Polizei ein Schaden von rund 500.000 Euro. Der 71 Jahre alte Wohnungsinhaber kam mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus. Das Haus gilt als einsturzgefährdet. Die Kriminalpolizei hat den Brandort beschlagnahmt und ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Nach ersten Informationen kam es zu einem Fehler beim Bedienen des Backofens. Dabei wurde eine Herdplatte eingeschaltet. Ein Gegenstand auf der Herdplatte setzte sich in Brand. Der 71-jährige Wohnungsinhaber bemerkte das Feuer, konnte es jedoch nicht mehr löschen.

Das Feuer breitete sich weiter aus und umfasste das gesamte Haus. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Folge uns...

lass' uns dir doch helfen

Mit einem Stichwort oder auch nur einem Namen findest du, wonach du suchst

Unser gesamtes Archiv mit tausenden Artikeln, Beiträgen und zahlreichen Informationen steht dir bei der Suche zur Verfügung. Dabei stehen dir alle Bereiche wie z.B. Politik, Sport, Wirtschaft oder Rostock, Schwerin, Wismar zur Verfügung.