Montag, 05.Dezember 2022
2.4 C
Wismar

Podcast: Pressekonferenz zu rätselhaftem Fischsterben im Zufluss des Wallensteingrabens

Ein rätselhaftes Fischsterben in einem Zufluss des Wallensteingrabens bei Wismar hat am Freitag Ermittlungen der Wasserschutzpolizei und Sorgenfalten bei Landwirtschaftminister Till Backhaus ausgelöst. (Wir haben bereits berichtet).

Die Einsatzkräfte stellten den Angaben zufolge eine Vielzahl toter Fische verschiedener Art und Größe fest. Es seien Gewässerproben entnommen worden, um die Ursache des Fischsterbens festzustellen. Zudem seien Fische als Beweismittel sichergestellt worden. Es wird wegen des Verdachts der Gewässerverunreinigung ermittelt. Der zuständige Umweltbereitschaftsdienst des Landkreises Nordwestmecklenburg sei ebenfalls vor Ort gewesen, hieß es. Weitere Details wurden vor wenigen Minuten auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Wismar bekanntgegeben.

Dazu zunächst Landrat Tino Schomann, danach – in aller Ausführlichkeit – Minister Till Backhaus…

Pressekonferenz zu rätselhaftem Fischsterben
Pressekonferenz zu rätselhaftem Fischsterben

TOP NEWS

hansestadt wismar

Wismarer Polizei findet bei Kontrolle Betäubungsmittel – Fahrer in U-Haft

Eine verdachtsunabhängige Verkehrskontrolle der Wismarer Polizei führte zum Auffinden von Betäubungsmitteln und am...

Bundesweiter Warntag: Drei Signale am 8. Dezember 2022

Wie die Hansestadt Wismar bereits am 28. November 2022 berichtet hat, findet der...

Podcast: Weihnachtliche Events in Wismar auch in dieser Woche

Ein "weihnachtliches Geburtstagsfest", die "Afterwork-Party" im "Park-Inn" oder der 27. Kunstmarkt. In der...