Donnerstag, 21.Oktober 2021

...noch bis 10:00 Uhr | und danach: #DAYTIME.MUSIC

Rostock: Gemälde in einem Schließfach in Bahnhof gefunden

Ein rätselhafter Bilderfund beschäftigt die Bundespolizei in Rostock.

Wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte, wurden in einem Schließfach am Bahnhof in Rostock-Warnemünde 16 Gemälde gefunden, deren Herkunft unklar sei. Eine Bahnmitarbeiterin hatte das Schließfach am Sonntag geleert, das seit dem 6. Oktober belegt und dessen Nutzungszeit deutlich überschritten war.

Bei den Bildern handele es sich um Stillleben, Schiffsmalereien und ein religiöses Motiv mit Maßen von 85 mal 54 Zentimeter oder 70 mal 50 Zentimeter und kleiner. Unklar sei noch, um was für Kunstbilder – etwa Aquarelle, Ölbilder oder Drucke – es sich überhaupt handelt. In dem Schließfach sei zudem ein blauer Sack mit Kleidungsstücken gefunden worden.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass die Bilder aus einem Diebstahl stammen.

CITY NEWS

letzte meldungen

Corona-Ausbrüche: Patientenschützer fordern Testpflicht

Nach Corona-Ausbrüchen in Pflegeheimen in Norderstedt bei Hamburg und in Bad Doberan in Mecklenburg-Vorpommern haben Patientenschützer eine tägliche Testpflicht für Bewohner und Mitarbeiter gefordert....

Bildungsministerium stoppt Einsatz eines Antigen-Selbsttests

Das Bildungsministerium in Schwerin hat am Mittwoch vorsorglich den weiteren Einsatz des Antigen-Selbsttests der Marke "Deepblue" an den Schulen Mecklenburg-Vorpommerns gestoppt. Eine Verunreinigung der...