Mittwoch, 30.November 2022
3.3 C
Wismar

Rund 59.000 Gäste bei Agrar- und Ernährungsmesse Mela

Die Organisatoren der Agrarmesse MeLa in Mühlengeez haben ungeachtet des regnerischen Wetters ein positives Fazit gezogen.

Zur 31. Auflage der größten Landwirtschafts- und Verbrauchermesse im Nordosten wurden seit Donnerstag rund 59.000 Besucher gezählt, wie Messechefin Christin Mondesi am Sonntag sagte. Das waren rund ein Drittel mehr als 2021.

Damit habe die Messe – obwohl die Eintrittspreise leicht erhöht wurden – an die Zeit vor der Pandemie anknüpfen können, hieß es. 2019 kamen rund 70.000 Gäste. Starker Regen führte vor allem am Eröffnungstag zu Problemen. Wegen eines Blitzschlags in der Nähe fiel ab Mittag der Strom auf dem Messegelände aus, so dass Licht in den Zelten und die Lautsprecheranlagen stundenlang ausfielen.

Die Ausstellung deckt auch die Bereiche Ernährung, Fischerei, Forst, Jagd und Gartenbau ab. Zudem wurde zeitgleich die Messe “Pferd und Hund” abgehalten.

Die Agrar- und Ernährungsbranche ist nach Einschätzung von Agrarminister Till Backhaus mit 50.000 Beschäftigten einer der wichtigsten Wirtschaftszweige im Land. Die Branche stehe wegen der Energieverteuerung vor großen Herausforderungen, um die Ernährung weiter zu sichern, hieß es vom Landesbauernverband. Etwa 800 Aussteller aus elf Ländern waren gekommen, darunter auch 32 neue Aussteller.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Podcast: Weihnachtliche Events am zweiten Adventswochenende

Auch am zweiten Adventswochenende warten wieder viele Events auf ihre Besucher und Gäste...

Trotz Verkaufs könnte “Global Dream” MV Millionen kosten

Trotz des Verkaufs des Kreuzfahrtschiffes "Global Dream" an den Disney-Konzern könnte das Land...

Im Dezember: Weihnachtsprogramm im Wismarer “Schabbell”

Auch im Dezember bietet das "Schabbell", das Stadtgeschichtliche Museum der Hansestadt Wismar neben...