Mittwoch, 30.November 2022
3.9 C
Wismar

Schwerin: Mieter schläft mit Zigarette ein und wird schwer verletzt

Ein Rauchmelder hat einem Mieter in einem Mehrfamilienhaus in Schwerin nach Angaben der Polizei wohl das Leben gerettet und Nachbarn vor größerem Schaden bewahrt.

Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte, wurde der 56-jährige Mann am Dienstagabend bei dem Schwelbrand in seiner Wohnung schwer verletzt. Nach ersten Ermittlungen war der Mann mit einer glimmenden Zigarette auf einem Sofa eingeschlafen. Es kam zu starker Rauchentwicklung, so dass der Rauchmelder anschlug und die Nachbarn im Stadtteil Großer Dreesch die Feuerwehr alarmierten und Hilfe holten. Der Schwerverletzte kam in eine Klinik. Die Schadenshöhe sei unklar.

Die Polizei ermittelt wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

TOP NEWS

hansestadt wismar

Trotz Verkaufs könnte “Global Dream” MV Millionen kosten

Trotz des Verkaufs des Kreuzfahrtschiffes "Global Dream" an den Disney-Konzern könnte das Land...

Im Dezember: Weihnachtsprogramm im Wismarer “Schabbell”

Auch im Dezember bietet das "Schabbell", das Stadtgeschichtliche Museum der Hansestadt Wismar neben...

Wismar: Probealarm zum bundesweiten “Warntag” am 8. Dezember

Der nächste bundesweite Warntag findet am Donnerstag, dem 8. Dezember 2022, statt. An...