Donnerstag, 07.Juli 2022
13.9 C
Wismar

Sportboot kentert auf Ostsee nahe Boltenhagen

Am 27.05.22, gegen 14:15 Uhr, wurde die Wasserschutzpolizei Wismar über einen Seenotfall informiert.

Ein Sportboot mit zwei Personen soll ca. 1 km östlich von Steinbeck (nähe Boltenhagen), in einer Entfernung von ca. 500 m vom Strand aus, auf dem Wasser gekentert sein. Die Personen sollen aus dem Boot gefallen sein. Eine Zeugin, die den Vorfall beobachtete, teilte ca. 20 min später mit, dass die Personen im Wasser nicht mehr festzustellen sind.

Die Wasserschutzpolizei Wismar setzte das Streifenboot “Walfisch”, den Polizeihubschrauber Merlin 2 und die Wasserschutzpolizei Travemünde das Streifenboot “Habicht” ein. Über die Rettungsleitstelle See in Bremen, wurden die Seenotrettungsboote “Wolfgang Wiese” aus Timmendorf/Poel und “Erich Koschubs” aus Travemünde, sowie ein Rettungshubschrauber aus Warnemünde eingesetzt.

Gegen 15:30 Uhr, kurz nach Eintreffen der Einsatzmittel, konnten die verunfallten Personen schwimmend das Ufer erreichen. Sie wurden im Anschluss durch einen Notarzt vor Ort behandelt und zur weiteren Untersuchung gegen 16:30 Uhr in das Krankenhaus Grevesmühlen gebracht.

Das Sportboot sank an der Unfallstelle und wird zeitnah geborgen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

WIRTSCHAFT

hansestadt wismar

Wismar: “Genuss-Sommer” lockt am Wochenende viele Menschen in die Innenstadt

Am Samstag und Sonntag kann und darf der Sommer in der Wismarer Innenstadt...

Wismar: Zeitkapseln der St. Nikolai-Kirche wurden geöffnet

Im Rahmen der Renovierungsarbeiten an der St. Nikolai-Kirche in Wismar haben die Zeitkapseln...

Wismar: Wohnschiff “The World” hat heute im Hafen festgemacht

Das als luxuriöses Wohnschiff konzipierte Kreuzfahrtschiff "The World" ist am Mittwoch aus Hamburg...