Samstag, 01.Oktober 2022
10 C
Wismar

Wismar: Programme laden zum “Tag des offenen Denkmals” am Sonntag ein

Am Sonntag (11.09.22) findet in Wismar wieder der “Tag des offenen Denkmals” statt. Deutschlandweit öffnen Denkmäler und weitere historische Stätten unter dem Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ ihre Türen und laden zum Besuch und Entdecken ein.

Passend zum diesjährigen Motto können in Wismar eine Reihe von denkmalgeschützten Gebäuden und Parkanlagen sowie die städtischen Kirchen und Museen besucht werden. Jeder, der Lust und Interesse hat, kann durch eine Vielzahl an Sonderführungen, Vorträgen oder anschaulichen Exponaten in die Geschichte der Hansestadt Wismar eintauchen.

Als spannender Einstieg wird zu Beginn des Tages eine Führung durch die Wismarer Altstadt angeboten, bei der ausgewählte historische Orte kulturellen Lebens vorgestellt werden. Ob Kulturhäuser, Kinos oder Bibliotheken, viele dieser Orte sind in ihrer damaligen Nutzung heute nicht mehr vorhanden, lassen sich aber in Spuren wiederentdecken. Andere wiederum haben es geschafft, in ihrer angedachten Funktion bis heute zu überstehen. Jeder ist herzlich eingeladen, sich dieser Spurensuche durch die letzten Jahrzehnte der Wismarer Geschichte anzuschließen und auch eigene Erinnerungen mit einzubringen.

Darüber hinaus können in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr in der Altstadt oder an ausgewählten Punkten außerhalb der Altstadt Denkmäler besichtigt werden.

Kulturspuren in Wismar – Führung durch die Wismarer Altstadt

In Wismar finden sich einige Spuren früheren kulturellen Lebens. Viele dieser Stätten sind im heutigem Stadtbild jedoch nicht mehr präsent, lassen sich aber anhand verschiedener Spuren neu entdecken. Dies ist die Idee hinter einer Führung, welche durch die Wismarer Altstadt entlang einer Spur verschiedener Orte früherer und teils noch heute existierender Kulturstätten führt. Jeder ist eingeladen, sich der Führung anzuschließen und auch mit eigenen Geschichten an frühere Kulturhäuser, Kinos oder Bibliotheken zu erinnern.

Beginn des Rundgangs: am Gebäudekomplex „Markt 19-23“ direkt neben der Wasserkunst
Ende des Rundgangs: am Welt-Erbe-Haus in der Lübschen Straße 23
Führende: Thorsten Günter und Hendrik Lüers, untere Denkmalschutzbehörde der Hansestadt Wismar

Stadtgeschichtliches Museum Wismar Schabbell

Im Rahmen des Jubiläums „20 Jahre Welterbe“ bietet das Schabbell eine Reihe abwechslungsreicher Vorträge und Führungen an. Zum Tag des offenen Denkmals ist der Eintritt für das Museum sowie für die Sonderführungen und Vorträge frei.

In fremdsprachigen Führungen zeigen wir Ihnen die schönsten Winkel der Häuser des Heinrich Schabbell sowie ausgewählte Exponate. Sie erfahren die wichtigsten Etappen in der Entwicklung der Hansestadt Wismar.

Das heutige Museum verbindet die beiden Bauten Schweinsbrücke 6, einem Vorderhaus mit original verzimmertem Dachstuhl von 1364 und einem massiven Kemladen sowie das Gebäude Schweinsbrücke 8, welches 1569-71 als Wohn- und Brauhaus für den Kaufmann und späteren Bürgermeister Hinrich Schabbell erbaut wurde. Es handelt sich um eines der frühesten profanen Renaissancegebäude im Ostseeraum. Nach umfangreicher Sanierung und Restaurierung wurde der Komplex als Stadtgeschichtliches Museum SCHABBELL neu eröffnet. Die beiden aufwendig sanierten Häuser sind vom Keller bis zum Dachstuhl erlebbar.

11.00 Uhr: Ein Haus mit Wand- und Deckenmalereien der Renaissance (Vortrag) Christiane Bens, Restauratorin, Hansestadt Wismar
13.00 Uhr: Das Schabbell und das Wismarer Welterbe (Vortrag) Norbert Huschner, Welterbe Manager, Hansestadt Wismar
14.00 Uhr: Die Historie und Sanierung des Schabbell-Museums (Vortrag) Judith Harcks, Bauingenieurin, Hansestadt Wismar
16.00 Uhr: Häuser und Highlights vielsprachig (Führungen in den Sprachen Englisch, Russisch, Ukrainisch, Arabisch, Dari und Farsi)

Tag des offenen Friedhofs

Zusammen mit dem Tag des offen Denkmals findet in Wismar wieder der Tag des offenen Friedhofes statt. Der Friedhof wurde 1831 an der Schweriner Chaussee kirchlich geweiht. Es entstand eine Anlage im englischen Gartenstil. Aufgrund seiner erhöhten Lage auf dem vormaligen Galgenberg bestanden und bestehen Sichtbeziehungen in die Stadt und in die umgebende Landschaft. In den Folgejahren erfuhr der Friedhof bis 1940 vier Erweiterungen, die ihn auf eine Fläche von circa 23 Hektar anwachsen ließen. Die einzelnen Epochen sind noch heute in Architektur und Friedhofsstruktur deutlich ablesbar.

Welt-Erbe-Haus

Ein Komplex aus zwei sanierten Giebelhäusern sowie Kemladen mit bauhistorischen Befunden aus sieben Jahrhunderten und somit eines der ältesten Profanbauten Wismars.

Die Ausstellung zum Thema UNESCO-Welterbe der Altstädte Wismar und Stralsund kann kostenfrei besucht werden. Highlight ist das Tapetenzimmer mit der französischen Panorama-Bild-Tapete die den Titel trägt „Die Reise des Telemach auf die Insel der Göttin Calypso”, hergestellt 1823 in Paris. Auch sehenswert ist der angrenzende Hof mit Garten.

St.-Georgen-Kirche

Das „Wunder von Wismar“ – der Wiederaufbau der Georgenkirche 1990-2010, Wismar, St. Georgen, 16. August 2022 – 11. September 2022, Eine Ausstellung des Archivs der Hansestadt Wismar und seiner Freunde und Förderer e.V.

Der Einsturz des nördlichen Querhausgiebels bei einem Orkan am 25. Januar 1990 markiert einen Wendepunkt in der Geschichte der Pfarrkirche St. Georgen. Nachdem diese durch Luftminen am Ende des Zweiten Weltkrieges schwer getroffen wurde, war sie stetigem Verfall ausgesetzt gewesen und zeigte sich 1990 in ruinösem Zustand. Doch nun wurde der Wiederaufbau kraftvoll vorangetrieben: Ein Unternehmen gewaltigen Ausmaßes, das nicht nur in finanzieller Hinsicht eine Herausforderung darstellte, sondern mit dem auch höchste Ansprüche an handwerkliche, planerische, denkmalpflegerische, technische, organisatorische und logistische Expertise verbunden waren. Wie kam es zur erfolgreichen Umsetzung dieser kühnen Vision?

TOP NEWS

hansestadt wismar

Medizintechniker Eppendorf optimistisch für Standort Wismar

Der Medizintechnik-Konzern Eppendorf zeigt sich optimistisch für den geplanten Produktionsstart am ehemaligen Standort...

Wismar: PSV Stadion hat ab jetzt einen neuen Namen

Der PSV Wismar freut sich außerordentlich, dass sich ein Wismarer Unternehmen die Namensrechte...

IG-Metall: Transfergesellschaft der MV-Werften verlängern

Die Gewerkschaft IG Metall fordert eine Verlängerung der Transfergesellschaft der MV-Werften. "Uns geht...