Grippewelle: Ausfälle bei Versorgung mit Blutspenden

Die anhaltende Grippewelle sorgt für Engpässe in der Versorgung mit Blutspenden im Nordosten. Schon seit Anfang Februar verzeichne das Institut für Transfusionsmedizin an der Uni-Klinik Rostock einen Rückgang um bis zu 50 Prozent, sagte Institutsleiter Volker Kiefel der Deutschen Presse-Agentur. Bislang sei aber die Versorgung der Kliniken noch immer gelungen, weil von anderen Herstellern Blut…

Neues Unterhaltsvorschussgesetz lässt Antragszahl steigen

Die Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes hat in Mecklenburg-Vorpommern zu deutlich mehr Neuanträgen auf staatliche Vorleistungen geführt als erwartet. Statt der prognostizierten 2500 gingen bei den zuständigen Ämtern in Städten und Kreisen etwa 15 000 zusätzliche Anträge ein. Ein Sprecher des Sozialministeriums in Schwerin bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht. Doch verwies er darauf, dass noch nicht…

Mangel an Pflegeheimplätzen in MV

Die Suche nach einem Platz im Pflegeheim stellt Familien in Mecklenburg-Vorpommern oft vor Probleme. Viele Heime führen Wartelisten. In Aussicht können die meisten zudem nur einen Platz im Zweibettzimmer stellen. Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) sieht derzeit dennoch keinen akuten Mangel an Plätzen. Sie verweist auf die jüngste Pflegestatistik: Danach waren 2015 in Mecklenburg-Vorpommern 79 145…

Zahl der Grippe-Neuerkrankungen leicht zurückgegangen

Die Zahl der Grippe-Neuerkrankungen in Mecklenburg-Vorpommern ist in der vergangenen Woche leicht zurückgegangen. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) in Rostock auf Anfrage mitteilte, wurden 469 Influenza-Infektionen gemeldet, in der Woche davor waren es noch 492 Erkrankungen. Seit Oktober vergangenen Jahres wurden damit 1352 Grippefälle gemeldet, in der Vorsaison waren es zum gleichen…

Zwei Drittel der Rezeptanträge für Cannabis genehmigt

In Mecklenburg-Vorpommern haben einem Medienbericht zufolge bislang rund 200 Menschen Rezeptanträge für Cannabis zur Schmerzlinderung gestellt. Etwa zwei Drittel davon seien bewilligt worden. In den anderen Fällen habe zum Teil die medizinische Begründung gefehlt, oder es hätten keine Erkrankung im Sinne des neuen Gesetzes vorgelegen, berichtete der NDR unter Berufung auf Daten der Krankenkassen. Das…

Viele kritische Stimmen aus MV zu Koalitionsvereinbarung

Nach der Einigung von Union und SPD auf einen Koalitionsvertrag für den Bund haben Oppositionspolitiker in Mecklenburg-Vorpommern mit zum Teil heftiger Kritik reagiert. Bei der angestrebten Abschaffung von sachgrundlosen Befristungen und der Zwei-Klassen-Medizin sei die SPD zugunsten einiger Ministerposten eingeknickt. „Schlecht bezahlter und unsicherer Arbeit ist weiterhin Tür und Tor geöffnet, und die himmelschreienden Ungerechtigkeiten…

Zahl der Grippefälle steigt weiter: Rostock stark betroffen

Immer mehr Menschen in Mecklenburg-Vorpommern erkranken an der Grippe. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales am Mittwoch in Rostock berichtete, wurden in der vergangenen Woche 454 Influenza-Infektionen gemeldet. In der Woche zuvor seien es 249 gewesen. Besonders viele Infektionen wurden den Angaben zufolge nun mit 188 aus der Hansestadt Rostock und dem Landkreis Rostock…

Zahl der Grippefälle nimmt wie erwartet landesweit zu

Wie von Experten erwartet hat die Grippewelle in Mecklenburg-Vorpommern Fahrt aufgenommen. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales am Dienstag in Rostock berichtete, wurden in der vergangenen Woche 207 Influenza-Infektionen gemeldet, nach 84 Fällen in der Woche davor. Damit seien in der seit Oktober 2017 laufenden Grippesaison insgesamt 344 Influenza-Infektionen in Mecklenburg-Vorpommern gemeldet worden. In…

Experte: Grippesaison in Mecklenburg-Vorpommern begonnen

In Mecklenburg-Vorpommern hat nach Ansicht des Rostocker Medizinprofessors Emil Reisinger die Grippesaison begonnen. Dies belegten die aktuellen Zahlen von bestätigten Influenza-Fällen des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lagus). Danach wurden in der vergangenen Woche 84 Influenza-Infektionen gemeldet, in der Woche zuvor waren es 31. „Wir haben damit gerechnet“, sagte Reisinger am Donnerstag. Regelmäßig in der…

Mecklenburg-Vorpommern: Zahl der Organspender gesunken

Die Zahl der Organspender ist im vergangenen Jahr auch in Mecklenburg-Vorpommern gesunken. Während 2016 die Organe von 30 Verstorbenen entnommen wurden, waren es 2017 nur noch 27, wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) am Montag berichtete. Damit folgte der Nordosten dem bundesweiten Trend. Nach den DSO-Statistiken gab es im vergangenen Jahr nur 797 Spender, 60…